Currently Being Moderated

Neue Ultrabook™ Geräte nun verfügbar;
Intel schließt Abkommen um erwartete Nachfrage an Touch-Kapazitäten zu bedienen

 

 

 

  • Die nächste Welle an Ultrabook™ Geräten basiert auf Intel® Core™ Prozessoren der dritten Generation und bietet schnelle Reaktionszeiten sowie verbesserte Sicherheit. Eine Auswahl unterschiedlicher Designs stehen zur Verfügung.
  • Intel schließt Abkommen mit Cando*, HannsTouch*, TPK* und Wintek*, um die Kapazität an „Touch-Technologien“ für die erwartete Nachfrage an Ultrabook Convertibles mit Touch-Funktionen zu gewährleisten.
  • In ausgewählten Märkten weltweit integrieren die neuen Ultrabook Systeme verbesserte Sicherheitsfunktionen mit der Intel® Anti-Theft-Technik sowie kostenlose Service-Abonnements über einen begrenzten Zeitrahmen von Absolute Software*, Mc Afee*, Norton* und Intel.
  • Drei Intel-basierende Smartphones von Lava* International, Lenovo* und Orange* sind nun erhältlich; darüber hinaus stellt Intel 20 Tablet-Neuerungen vor, die auf dem Intel® Atom™ SoC (Codename: Clover Trail) basieren und für Microsoft* Windows* 8 konzipiert sind.
  • Weiterführende Informationen und Bilder sind im PressKit Computex und Ultrabook erhältlich.

 

Computex, Taipei, Taiwan 05.06.2012 – Tom Kilroy, Senior Vice President der Intel Corporation, hat heute während seiner Keynote im Rahmen der Computex 2012 offiziell die neue Generation der Ultrabook™ Systeme vorgestellt. In diesem Zusammenhang betonte er ausdrücklich die Bedeutung von Touch-Technologien und gab die Unterzeichnung mehrerer Abkommen mit führenden Touch-Panel Herstellern bekannt. Intel will so sicherstellen, dass die Nachfrage an Ultrabooks mit Touch-Steuerung in den nächsten Jahren gedeckt wird.

 

Kilroy stelle zudem Intels Bestreben in den Mittelpunkt, mobile Geräte mit anwenderorientierten Funktionen auszustatten und verwies auf die jüngsten Entwicklungen bei Ultrabooks, Smartphones und Tablets.

 

Mehr als 35 neue ultraflache Ultrabook Systeme mit ultraschnellen Reaktionszeiten sind ab sofort oder innerhalb der nächsten 30 Tage im Handel erhältlich. Mehr als 110 weitere Modelle werden im kommenden Jahr erwartet.

 

 

Die neuen Ultrabooks basieren auf den Intel® Core™ Prozessoren der dritten Generation, die aus den fortschrittlichsten 22nm 3D-Tri-Gate-Transistoren bestehen und bieten sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Umfeld schnelle Reaktionsgeschwindigkeit und umfassende Sicherheit in eleganten Designs.

 

„Wie wir unsere Umwelt wahrnehmen, hängt maßgeblich von unseren Sinnen ab – von dem was wir sehen, hören und fühlen“ so Kilroy. „Diese Sinne bilden auch die Grundlage für unsere Ultrabook Vision: ein Computing Erlebnis ohne Kompromisse, das man einfach haben muss. Dank der Leistung der gesamten Industrie sind wir dieser Vision heute mit der Vorstellung der neuen Geräte basierend auf der dritten Generation der Intel Core Prozessoren einen Schritt näher gekommen. Und die Innovationen müssen zügig weitergehen. Wir sind auf dem Weg zu Touch-basierenden Ultrabook Modellen und wir haben das Ziel, diesen und anderen Geräten in Zukunft künftig „Sinne“ zu verleihen, die unseren Umgang mit den Geräten natürlich und intuitiv machen.“

 

Die nächste Ultrabook Generation bringt schnelle Reaktionsgeschwindigkeit und erhöhte Sicherheit

Die neuen Geräte zeichnen sich durch eine besonders schnelle Reaktionsgeschwindigkeit und erhöhte Sicherheits-Features aus. Zudem liefern sie im Vergleich zu der vorherigen Generation mehr als doppelt so hohe Leistungsparameter bei Multimedia- und Grafikanwendungen, verfügen über eine lange Akkulaufzeit und bieten eine große Auswahl an eleganten, schlanken Modellvarianten.

 

Die neuen Ultrabook Geräte sind sofort einsatzbereit: Das System wechselt in weniger als sieben Sekunden vom Ruhezustand zum Aktivmodus und greift schnell auf häufig genutzte Dateien und Anwendungen zu.1 Die Intel® Smart Connect Technology aktualisiert automatisch E-Mails und Soziale Netzwerke, auch wenn das Ultrabook im Standby-Modus ist. Akkuleistung und Batterielebensdauer werden somit geschont.

 

Der Schutz von Daten und persönlichen Dateien wird immer wichtiger und Anwender wollen hier ein sicheres Gefühl haben. Diesem bedarf begegnet die neue Generation der Ultrabook Systeme mit verbesserten Sicherheits-Features. So können Anwender ihr System mit der Intel® Anti-Theft Technik bei Verlust oder Diebstahl automatisch per Fernsteuerung deaktivieren. Zudem kündigte Kilroy an, dass Kunden in mehreren der weltweit größten Märkte kostenlos „Out-of-the-Box“ Service-Abonnements von Absolute Software*, McAfee*, Norton* und Intel für einen zeitlich begrenzten Rahmen aktivieren können.

 

Darüber hinaus sind alle Ultrabooks basierend auf der dritten Generation der Intel Core Prozessoren mit Intel® Identity Protection Technologie ausgestattet. Die Technologie schützt die eigene Identität im Internet und sorgt dafür, dass bevorzugte Websites und Soziale Netzwerke erkennen, ob es sich beim Log-In wirklich um diesen Anwender handelt.

 

Das Ultrabook hält ab sofort auch Einzug in die Geschäftswelt: Geräte mit der dritten Generation der Intel® Core™ vPro™ Prozessor Plattform stellen umfassende Sicherheitsfunktionen und hohe Leistung für den Einsatz in Unternehmen bereit und kommen dabei in eleganten und innovativen Designs, die Business-Kunden ansprechen.

 

Ultrabook Convertible Designs mit Touch-Funktion

Die vor rund einem Jahr von Intel neu geschaffene Kategorie der Ultrabooks führte in eine neue „Computing Ära“, die zügig von der gesamten Industrie mit Innovationen vorangetrieben wurde.

 

“Einen großen Dank an all unsere Partner hier in Taiwan und aus der Computing-Industrie, die es mit beispiellosen Entwicklungen ermöglicht haben, das Ultrabook in so kurzer Zeit ins Leben zu rufen“ sagte Kilroy. „Aber wir fangen gerade erst an“.

 

Im Laufe des Jahres wird Intel mit Industriepartnern die Ultrabooks zu Geräten mit zusätzlichen Touch-Anwendungen weiterentwickeln. Intel ist davon überzeugt, dass die Gerätebedienung durch Berühren des Bildschirms eine Schlüsselkomponente für das Ultrabook darstellt und auch für andere Geräte immer wichtiger wird.

 

So unterstrich Kilroy, dass “Touch” dazu beitragen wird, noch mehr innovative Entwicklungen voranzutreiben und neue Erfahrungen zu ermöglichen – insbesondere für Ultrabook Convertibles. Diese Geräte vereinigen Tablets und Notebooks, haben ein dreh- oder umklappbares Display sowie einen Touchscreen.

 

Abschließend kündigte Kilroy Liefer-Abkommen mit führenden „Touch-Anbietern“ wie Cando, HannsTouch, TPK und Wintek an. Die Abkommen sind ein wichtiger Bestandteil in Intels übergreifendem Engagement die Industrie und das Erlebnis Ultrabook weiterzuentwickeln.

 

Beste Intel Technologie für Tablets und Smartphones

Kilroy betonte Intels Fortschritt im Geschäftsbereich Smartphones und verwies auf die neuen, leistungsstarken Android* Smartphones von Orange, die in Kürze in Großbritannien und Frankreich erhältlich sein werden.

 

Das Lenovo* LePhone* K800  mit Intel-Technologie wurde am 30.Mai in China vorgestellt und ist seither online und im Handel erhältlich. Lava’s XOLO* X900, das erste Smartphone mit „Intel inside“ wurde im April in Indien präsentiert.

 

Kilroy unterstrich Intels Engagement für ein allumfassendes und sicheres Smartphone-Erlebnis mit schneller Verbindung ins Internet, kurzen Ladezeiten, verbesserten Multitasking-Anwendungen, hochauflösender Kamera, herausragender Leistung bei Grafik- und Videoanwendungen und langen Akkulaufzeiten.

 

Laut Kilroy will Intel die Messlatte auch für die Nutzung von Tablets höher legen, indem Kompatibilität mit einer umfassenden Bibliothek an verfügbaren Anwendungen und Geräten angeboten wird. Basierend auf dem 32nm Intel Atom SoC (Codename: Clover Trail) stellt Intel 20 Designs vor, die unter Microsoft* Windows* 8 laufen. Ob als Tablets, Convertibles oder in neuartiger Optik - die Geräte ermöglichen eine Always-On Konnektivität mit einem Akku der den ganzen Tag hält.

 

Die Kombination aus Windows 8 und Intel Technologie ist so konstruiert, dass neue Anwendungen im schnellen und flüssigen Windows 8 User Interface genutzt werden können und unterstütz ebenso existierende und vertraute Windows- Anwendungen.

 

Die Zukunft: Computer, die sehen, hören und fühlen

Kilroy forderte Branche auf, neue Maßstäbe zu setzen, indem Computern Sinne verliehen werden – sie sollen sehen, hören und fühlen können, wie wir Menschen. Die Einführung berührungsgesteuerter Elemente beim Ultrabook ist hier erst der Anfang.

 

Kilroy stellte eine nie dagewesene, auf der Dragon-Engine von Nuance* basierende multilinguale Sprachsteuerung sowie eine Sprachtechnologie vor, die für die Intel-Architektur auf dem Ultrabook™ optimiert wurde. Wie im Januar dieses Jahres angekündigt, arbeiten die Unternehmen zusammen an dieser Technologie, die den Kunden eine herausragende Sprachsteuerung bieten wird. Mittels dieser Lösung werden sie soziale Netzwerke aufrufen und aktualisieren, VoIP-Telefonate tätigen, Suchmaschinen bedienen und ihre Medien steuern können. Zudem werden Nutzer das Ultrabook bedienen können, auch wenn keine Internetverbindung besteht, um schnell und einfach Anwendungen zu starten, Medien wiederzugeben und verschiedene Tasks gleichzeitig auszuführen.

 

Kilroy kündigte des Weiteren an, dass das Unternehmen an Technologien arbeite, die das Bedienen verschiedener Geräte (angefangen beim Ultrabook über Smartphones bis hin zu intelligenten Alltagsgegenständen) natürlicher und intuitiver gestalten soll. Mögliche Anwendungsbereiche sind die intuitive, immersive Bewegungserkennung sowie das Bedienen von Desktop-PCs oder Ultrabooks mittels Smartphones. Dank einer Technologie, die Wangenbewegungen von Personen erkennen und auswerten kann, wird es sogar möglich sein, den Herzschlag einer Person abzulesen.

 

Bestandteil des Intel Ultrabook Engagements investiert das Unternehmen in den „Ultrabook™ Experience Software Contest“ für Softwareentwickler aus dem EMEA-Raum. Gegenstand des Wettbewerbs sind Innovationen, die zu einem zunehmend umfassenden und intuitiven Bedienererlebnis beitragen sollen. Die Softwareentwickler können kreative Einfälle für neue Software-Anwendungen einreichen, die sich die aktuellen Funktionalitäten des Ultrabooks zunutze machen – insbesondere die Wahrnehmungselemente Berührungs-, Bewegungs- und Sprachsteuerung. Abgabetermin ist der 25. Juli, die Gewinner werden im September dieses Jahres bekannt gegeben. Weitere Informationen zum Ultrabook™ Experience Software Contest finden Sie unter www.ultrabook-software-contest.com.

 

Über Intel
Intel (NASDAQ: INTC), das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com.

 

Intel und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA oder anderen Ländern.
* Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Etwaige Codenamen werden intern bei Intel für Produkte verwendet, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden bzw. für die noch keine Veröffentlichung angekündigt wurde. Intel untersagt Kunden, Lizenzinhabern und weiteren Dritten, diese Codenamen für Werbe-, PR- bzw. Marketing-Maßnahme für jedwede Produkte bzw. jedwede Dienstleistungen zu verwenden. Die Verwendung Intel-interner Codenamen geschieht auf eigene Verantwortung.
Alle Produkte, Termine und Zahlen beziehen sich auf den aktuellen Erwartungsstand und können unangekündigten Änderungen unterliegen.
Intel kann Angaben bzw. Produktbezeichnungen jederzeit unangekündigt ändern.
Kein System kann unter allen Bedingungen absolute Sicherheit gewährleisten. Anforderungen: Ein System, das über die Intel® Identity Protection Technology verfügt sowie Chipsatz, Firmware und Software, die die 2. Generation der Intel® Core™-Prozessoren unterstützen, sowie eine teilnehmende Website. Befragen Sie Ihren Systemhersteller. Intel übernimmt keine Verantwortung für verlorene oder gestohlene Daten und/oder Systeme bzw. etwaige entstandene Schäden. Weitere Informationen finden Sie unter http://ipt.intel.com. Kein System kann unter allen Bedingungen absolute Sicherheit gewährleisten. Anforderungen: aktivierter Chipsatz, BIOS, Firmware und Software sowie Vertrag mit geeignetem Dienstanbieter. Erfragen Sie die Verfügbarkeit und Funktionalität bei Ihrem Systemhersteller und Dienstanbieter. Intel übernimmt keine Verantwortung für verlorene oder gestohlene Daten und/oder Systeme bzw. etwaige dadurch entstandene Schäden. Weitere Informationen finden Sie unter www.intel.com/go/anti-theft.
1Anforderungen: 16 GB NAND-Cache und Mindestpunktzahl bei der PCMark Vantage-Benchmark.

 

Comments

Filter News Archive

By author: By date:
By tag: